Aktuelles


Nikolauskonzert an der PH Ludwigsburg

Heimspiel für les favoris!

Am 05.12.2018 wurde an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg ein vielseitiges Weihnachtskonzert gegeben. Auch dieses Jahr durften sich die Zuhörer auf ein vielseitiges Konzert freuen, welches nicht nur traditionelle Weihnachtslieder sowie Gospels beinhaltete, sondern auch eher "unweihnachtliche" Stück, wie der erste Satz der Messe in B op. 172 von Joseph Gabriel Rheinberger.

Eine weitere Besonderheit des Konzertes waren die zwei Arrangements des begleitenden als auch solierenden Pianisten Stefan Lenz, welche auch von ihm selbst gefühlvoll und mit höchstem Schwierigkeitsgrad vorgetragen wurden: Einerseits eine Bearbeitung adventlichen Chorals "Es kommt ein Schiff geladen" und andererseits die "Take-Five-Toccata", eine Verschmelzung der beiden bekannten Stücke "Take Five" von Paul Desmond und der Toccata d-Moll von Johann Sebastian Bach.

Nach dem knapp 90 minütigen Konzert durfte man den Abend noch mit Glühwein und Waffeln, gestellt von der Fachschaft Musik, besinnlich ausklingen lassen.

 

 

Wir bedanken uns bei der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, der Fachschaft Musik für die fantastische Bewirtung und selbstverständlich bei allen zuhörenden Gästen!


0 Kommentare

Adventskonzert im Bürgerhaus Stuttgart-Freiberg

Am Sonntag, den 02.12.2018, durften les favoris (geleitet von Chefin Susanne Moldenhauer) im Bürgerhaus Stuttgart-Freiberg mit einem weihnachtlich-traditionellen, aber auch schmissig-modernen Programm den ersten Advent einleiten. Die erste Hälfte des Konzertes vor fast ausverkauftem Saal war ganz den bekannten deutschen Klassikern vorbehalten: "Herbei, oh ihr Gläubigen" von John Wade,

"O Bethlehem Du kleine Stadt"  von Göte Widlund und weitere.  Teil des Programms waren auch zahlreiche Solostücke, u.a. "Die Könige" von Peter Cornelius (Solist: Demian Dorfinger).

Nach einer kurzen Pause wechselte man ins Englische, unterhaltsam moderiert und übersetzt von Michael Krüger sowie lebendig am Klavier begleitet von Jenia Keller. Gesungen wurde eine bunte weihnachtliche Mischung aus Gospels und Spirituals ("Star of Glory", If I Have My Ticket",…) aber auch Arrangements von bekannteren Popstücken ("Hallelulja" von Leonhard Cohen).

Nach 90 Minuten, dem englische Klassiker "Hark! The Herald Angel Sing" von Felix Mendelsson Bartholdy und zwei Zugaben verabschiedeten sich les favoris vom begeisterten Publikum.

 

 

Wir bedanken uns bei den Organisatoren und wünschen Ihnen und allen Zuhörern eine besinnliche Adventszeit!


0 Kommentare

Winterzauber am Schloss Monrepos in Ludwigsburg

Eingeladen wurde les favoris zum diesjährigen Winterzauber am Schloss Monrepos in Ludwigsburg. Bei zauberhafter Kulisse stellten Kunsthandwerker ihre Produkte vor und wurden von les favoris musikalisch umrahmt. Herzlichen Dank an Johannes, der uns am Pult unterstützt hat und an die Veranstalter des Winterzaubers für diesen schönen Abend!


0 Kommentare

Benefizkonzert in Leonberg

 

Am 10. Juni durfte les favoris im Rahmen eines anderthalbstündigen Benefizkonzerts ihr Repertoire präsentieren. Wer sich trotz Sonne und heißen Temperaturen in die Steinturnhalle in Leonberg wagte, konnte ein mitreißendes Konzert, moderiert von Simon Enz und drei Bewohnern der Lebenshilfe Leonberg, auf allerhöchstem klanglichen Niveau erleben. Neben dem bereits bekannten Standardrepertoire der Comedian Harmonists und Wise Guys, war das Konzert von zahlreichen Solostücken geprägt, professionell begleitet von Ensemble-Chefin Susanne Moldenhauer. Besungen wurden nicht nur die wiederum zahlreich zuhörenden Frauen ("Ich steh mit Ruth gut" (Steffen Aicher), "Wenn ich die blonde Inge" (Simon Enz), "Ich möchte mein Herz in deine Hände legen" (Demian Dorfinger)), sondern auch spirituelle Inhalte ("Oh Peter, Go Ring Dem Bells), passend dargeboten von Namensvetter Peter Zschätsch. Im zweiten Teil des Konzertes gab es beim Finale eine Wiederaufführung, passend zur kommenden Weltmeisterschaft, des jahrelang nicht gesungenen Stückes "Fußball" (Maybebop). Nach zwei schmissigen Zugaben und viel Applaus konnte man von einem insgesamt gelungenen Konzertabend sprechen.

 

Vielen Dank an die Lebenshilfe Leonberg e.V., die dieses Konzert möglich gemacht hat.


0 Kommentare

Konzert in der Robert-Koch-Realschule

Am 09.05. trat Les Favoris in der Robert Koch Realschule in Stuttgart-Vaihingen auf. Der Auftritt stand unter besonderem Licht, schließlich ist diese Schule die „Lehrheimat“ des Simon Enz, der auch gleich die schwungvolle, mit Wortwitz gepaarte Moderation übernahm. Sie stand unter dem Titel „Suche nach dem Glück“. So folgten Stücke wie „Irgendwo auf der Welt“ (Comedian Harmonists), oder „Veronika der Lenz ist da“ (Comedian Harmonists). Das Thema fand sich auch in Steffens Solo „Ich steh mit Ruth gut“ (Max Raabe), Stefans Solo „Immer an der Wand lang“ (Walter Kollo), oder eben jenes Simons Solo „Wenn ich die blonde Inge“ (Friedrich Schwarz) wieder.

Das Konzert nahm nun mit Titeln wie „Mambo“ (Herbert Grönemeyer), „Probier’s mal mit nem Bass“ (Wise Guys), "Küssen verboten" und weiteren Titeln des Genres weiter fahrt auf. Dabei kam sichtlich Bewegung in die Favoris, die zunehmend zur Musik „mitwippten“ und die ein oder andere Geste zeigten. Es kehrte jedoch bei dem Titel „Wie kann es sein“ (Wise Guys) noch einmal stille ein, bevor die Favoris die Kurve noch einmal bekamen und ihre „Deutschlehrerin“ (Wise Guys) besangen um ihre alte Liebe zu gestehen. Das Konzert schloss mit dem „Haltung-Annehmen“, denn es wurde Zeit für die „Schwabenhymne“ (die Füenf). Nach viel Applaus, zahlreichen Verbeugungen und einem herzlichen Dankeschön der Schulleitung gab es noch eine Zugabe und so schloss der kurzweilige Abend.

 

Wir danken für den Abend und freuen uns auf ein Wiedersehen!


0 Kommentare

90 Jahre Rebstock-Quartett Brötzingen

Am 28.04. wurde Les Favoris zu einem besonderen Geschenk.

Das Rebstock-Quartett feierte sein 90-jähriges Bestehen und wollte sich an diesem besonderen Tag auch einmal besingen lassen. So kam es, dass Les Favoris nach einem fulminanten Auftritt des Quartetts und einigen Ehrungen, den zweiten Teil des Abends gestaltete. In dem gut gefüllten Gemeindesaal der Arlinger Matthäuskirche ließen die Favoris ihre Stimmen mit Stücken aus den zwanziger Jahren bis hin zu dem ein oder anderen Wise Guys Titel erklingen. Besonders stach der Titel „Immer an der Wand lang“ (Walter Kollo) gesungen von Stefan Müller-Kokot hervor, bei dem der Saal den Refrain mit Herz mitsang. Doch auch die anderen solistischen Darbietungen, wie etwa „Küssen verboten“ (Prinzen) gesungen von Steffen Aicher, oder „Probier‘s mal mit nem Bass“ (Wise Guys) gesungen von Steffen Ocker, wurden mit großem Applaus belohnt. So neigte sich der Abend schnell dem Ende zu und die Favoris beendeten den Abend musikalisch mit dem stets passenden Titel „Für Frauen ist das kein Problem“ (Max Raabe).

Die Pforzheimer Zeitung schloss ihren kurzen Bericht über Les Favoris mit den Worten: „Ob solistisch oder im Ensemble - die sieben Studenten und Dozenten erhielten stets großen Applaus“.

 

Wir sagen von Herzen danke und bis bald!


1 Kommentare

Junge Chöre in concert 'let's fetz'

Am 14.04.2018 durfte les favoris im Rahmen der Veranstaltung "Junge Chöre in concert 'let's fetz'" des Chorverband Friedrich Schiller in der Freien Waldorfschule Ludwigsburg quasi ein Heimspiel geben. Diejenigen, die sich bei sonnigem Wetter und heißten Temperaturen in der Waldorfschule eingefunden hatten, durften sich über ein abwechslungsreiches Chorkonzert auf höchstem Niveau erfreuen. Neben regional bekannten Chören, wie den "CHORallen" oder den "A Cappella Ladies", durfte les favoris, wie gewohnt mit Anzug und  Fliege, die zweite Konzerthälfte mitgestalten. Während des ca. 20 minütigen Auftritts wurde ein buntes Programm präsentiert, dass neben bekannteren Chorarrangements von Popsongs u.a. von Herbert Grönemeyers "Mambo" oder "Küssen Verboten"  von den Prinzen zum Besten geben. Natürlich durften die anspruchsvollen a Cappella Lieder der Wise Guys, quasi ein Aushängeschild des Ensembles, nicht fehlen. Im Fokus standen die Solostücke, wie "Meine Deutschlehrerin" oder "Probier's Mal Mit 'Nem Bass", die mit großem Applaus vom Publikum gewürdigt wurden.

Das Publikum war begeistert und forderte eine Zugabe, die les favoris mit "Girls, Girls, Girls" natürlich nicht vorenthalten wollten. Am Ende präsentierten alle teilnehmenden Chöre das gemeinsame Schlusslied "Music in My Soul".

Wir hatten sehr viel Spaß bei "let's fetz" und freuen uns, falls wir mal wieder bei Veranstaltungen des Chorverbandes Friedrich Schiller singen dürfen.


0 Kommentare

St. Augustinus Gemeindezentrum Stuttgart-Neugereut

Am 25.06.2017 traten die favoris mit einem bunten eineinhalbstündigen Programm, bestehend aus Spirituals, Barbershops und A-Capella Stücken im vollbesetzten St. Augustinus Gemeindezentrum in Stuttgart Neugereut auf. Das Konzert wurde im Rahmen der der Konzertreihe "Neugereuter Orgelstunde" veranstaltet . Dabei wurden im ersten Block unter anderem Spiritual-Evergreens wie "Joshua fit the battle of Jericho", "Nobody knows the trouble I've seen" als auch solistische Titel wie "Oh Peter, go ringing the bells" stimmungsvoll intoniert. Nach den zwei kurzen  Barbershop-Songs "Jada" und Tootsie" wurde der zweite Block mit bekannten Liedern der "Wise Guys" ("Ohrwurm", "Deutsche Bahn", "Meine Deutschlehrerin" und weitere) eröffnet. Trotz des Männeranteils innerhalb des Ensembles kamen die Frauen nicht zu kurz. Der dritte Teil des Konzerts war ganz den weiblichen Zuschauern des Konzerts gewidmet. Zeitlose Hits wie "Ich steh mit Ruth gut" oder "Girls, Girls, Girls" ließen die Frauenherzen höher schlagen. Mit den zwei Zugaben "Java Jive" und der Schwabenhymne "Mir im Süden" verabschiedeten sich die favoris unter standing ovations vom begeisterten Publikum.

Vielen Dank an die Gemeindeverwaltung des Ökumenischen Gemeindezentrums Neugereut, die uns nach dem Konzert noch mit allerlei Leckereien versorgte. Wir kommen gerne wieder.


0 Kommentare

Jubiläumsfeier in Iptingen

les favoris zu Gast beim MGV Iptingen

 

Zum 175. Jubiläum des Männergesangvereins Iptingen wurde das Männerensemble les favoris als "musikalischer Höhepunkt" eingeladen. In der ersten Hälfte des Konzertes begeisterten die ortsansässigen Vereine mit ihren musikalischen Beiträgen das Publikum. Die ganz kleinen und noch jungen Stars Iptingens, gestandener Männergesang, Solobeiträge eines Ur-Iptingers und Beiträge von Gospel- Kirchen- und Posaunenchor aus Iptingen, boten dem Publikum einen mannigfaltiges Programm dar und zeigten, welche musikalische Vielfalt in dem kleinen Iptingen steckt. Die zweite Hälfte gestaltete les favoris mit Liedern der guten alten 20er bis hin zu den Wise Guys, und begeisterte damit das Publikum. Nach standing ovations und einer gelungenen Zugabe verabschiedeten sich "die schönen Söhne" mit "schönen Tönen" bei dem traditionellen Iptinger Abschluss mit Speiß und Trank.

 

Wir wollen uns hier noch einmal herzlich für diesen rundum gelungen Abend in Iptingen bedanken! Die Herzlichkeit vor, während und nach dem Konzert, und auch die Gespräche und Witzeleien werden uns lange in Erinnerung bleiben!


0 Kommentare

Verabschiedungsfeier von Prof. Schweizer

Feier zur Verabschiedung von Prof. Schweizer, Ludwigsburg

 

Vor internationalem Publikum, dass sich aus Zuhörerinnen und Zuhörern aus Ägypten, Tunesien, Marokko, dem Jemen, Palästina, Uganda und Deutschland zusammensetzte, gaben les favoris einige ihrer "Dauerbrenner" zum Besten.  Für viele der Gäste war dies der erste Kontakt zu vier- und fünfstimmiger A Cappella Musik, eine Tradition, die sie aus ihren Ländern nicht kannten. Entsprechend überrascht und begeistert waren die Reaktionen auf die deutschen und englischen Stücke, die unter dem Thema "Sprachverwirrungen" zusammengestellt waren und einen gelungenen Rahmen für das Mulit-Kulti-Event darstellten.

 

"Üblicherweise verlassen sich die Veranstalter solcher internationalen Events gerne auf seichten Jazz, denn da kann man nichts falsch machen", so ein Teilnehmer der Veranstaltung, "aber das, was les favoris hier geboten haben, war wirklich originell und ein Gewinn für den ganzen Abend. Es war ein Ohrenschmaus und witzig für alle Beteiligten. Eine würdevolle und sympathische Visitenkarte für deutsche, weltoffene Kultur."


0 Kommentare


 

 

Endlich haben wir es geschafft!

 

Unser neuer Internetauftritt wird Sie ab jetzt immer mit aktuellen Informationen zu noch kommenden sowie vergangenen Auftritten und Konzerten versorgen.

 

Herzliche Einladung zu unserem letzten Konzert in diesem Jahr!

 

 

 

 

 



Warum summen die Hummeln?                      Weil sie den Text nicht kennen.